Ithyphallophobie

Die Ithyphallophobie (griechisch: phallos= erigierten Penis) bezeichnet die irrationale Furcht vor der Erektion. Männer, die unter dieser Phobie leiden, leben in ständiger Angst eine Erektion in der Öffentlichkeit zu bekommen. Dabei ist die Angst sowohl vor der Erektion selbst als auch auf das entdeckt werden von anderen begründet. Da er sich dadurch bloß gestellt fühlt. Ein besonderes Krankheitsbild innerhalb der Ithyphallophobie ist, dass Betroffene Angst haben eine Erektion bei anderen Männern sehen zu müssen.


LEXO-Tags

Phobie, Phopien, Angst, Angstzustand, Krankheit

x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Eine erprobte Geschäftsidee finden mit Innovationen für den eigenen Start in die Selbstständigkeit. © franchisecheck.at - ein Service der Nexodon GmbH