Heterophobie

Die Heterophobie bezeichnet die übertrieben gesteigerte Angst vor Menschen die anders sind, oder als solches wahrgenommen werden. Die Betroffenen nehmen gegenüber Menschen, die von den jeweiligen Normen einer Gruppe abweichen, eine ängstliche bzw. feindliche Haltung ein. Dies kann sich beispielsweise auch gegen Menschen richten, die nicht grundsätzlich als fremd, sondern nur in manchen Merkmalen als abweichend, störend oder belastend wahrgenommen werden. Dies können z. B. Menschen mit einer Behinderung, Homosexuelle oder Obdachlose sein.

Das Wort Heterophobie kommt aus dem altgriechischen: hetero oder heteros = anders bzw. der Andere und phobos = Angst.

Eine ähnliche Phobie ist die Xenophobie = die Angst vor Fremden.


LEXO-Tags

Phobie, Phopien, Angst, Angstzustand, Krankheit

x
Franchiseportal

Gemacht für GRÜNDER und den Weg zum ERFOLG!
Wähle dein Thema:

Viele erprobte Ideen Selbstständigkeit zu Hause finden und einfach selbstständig werden. © FranchiseCHECK.at - ein Service der Nexodon GmbH