Lexolino Tierwelt Insekten

Seidenhornchen

  

Seidenhornchen

Seidenhörnchen

Definition

Das Seidenhörnchen ist ein kleines Nagetier aus der Familie der Bilche. Es zeichnet sich durch sein seidiges Fell und seine auffälligen Ohren aus. Diese Tiere sind vor allem in den Wäldern Südostasiens beheimatet.

Merkmale

  • Das Seidenhörnchen hat einen schlanken Körperbau und lange Schwanzhaare.
  • Sein Fell ist meist braun oder grau gefärbt und fühlt sich seidig an.
  • Die Ohren des Seidenhörnchens sind groß und rundlich, was ihm ein charakteristisches Aussehen verleiht.

Verhalten

  • Seidenhörnchen sind geschickte Kletterer und bewegen sich mühelos von Ast zu Ast.
  • Sie ernähren sich hauptsächlich von Samen, Nüssen und Früchten.
  • Diese Nagetiere sind sowohl tag- als auch nachtaktiv und legen Vorräte an, um sich in Zeiten knapper Nahrung zu versorgen.

Fortpflanzung

  • Die Fortpflanzung beim Seidenhörnchen erfolgt durch Paarung, wobei das Weibchen nach einer Tragzeit von etwa einem Monat 2-4 Jungtiere zur Welt bringt.
  • Die Jungtiere werden in einem Nest aus Blättern und Zweigen aufgezogen und bleiben für mehrere Wochen bei der Mutter.

Schutzstatus

Das Seidenhörnchen ist in seinem natürlichen Lebensraum durch Lebensraumverlust und Wilderei bedroht. Einige Arten stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten.

Für weitere Informationen zu Seidenhörnchen besuchen Sie bitte hier.

Autor: ValentinVers

Edit


x
Alle Franchise
Gemacht für GRÜNDER und den Weg zur Selbstständigkeit!
Wähle dein Thema:
Mit dem richtigen Franchise Unternehmen einfach durchstarten.
© FranchiseCHECK.de - ein Service der Nexodon GmbH