Wilde, Oscar Fingal O`Flahertie Wills

Die Popen haben dem Volk den Himmel genommen

Die Seele kommt alt zur Welt, aber sie wächst und wird jung Das ist die Komödie des Lebens Der Leib kommt jung zur Welt und wird alt Das ist die Tragödie des Lebens

Die Stärke der Frauen rührt aus der Tatsache her, daß die Psychologie sie nicht zu deuten vermag Männer kann man analysieren, Frauen  Nur anbeten

Die Ungewißheit ist es, die uns reizt Ein Nebel macht die Dinge wunderschön

Die Welt ist eine Bühne, aber das Stück ist schlecht besetzt

Die Welt ist von Narren gemacht, damit Weise darin leben

Die Welt wird durch den Sänger für den Träumer geschaffen (Der Kritiker als Künstler)

Egoismus besteht nicht darin, daß man sein Leben nach seinen Wünschen lebt, sondern darin, daß man von anderen verlangt, daß sie so leben, wie man es wünscht

Ehe bedeutet gegenseitige Freiheitsberaubung in beiderseitigem Einvernehmen

Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Misserfolges

Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Versagers

Ein Mann kann mit jeder Frau glücklich sein, solange er sie nicht liebt

Ein Mann, der eine Londoner Dinnertafel beherrschen kann, kann die Welt beherrschen Die Zukunft gehört dem Dandy Die Männer von Welt sind es, die herrschen werden

Eine Liebe und ein Schmerz, die groß sind, werden durch ihr eigenes Übermaß vernichtet

Eine schreckliche Sache, das Gedächtnis einer Frau!

Eine Weltkarte, die das Land Utopia nicht enthielte, wäre nicht wert, daß man einen Blick darauf wirft, denn auf ihr fehlt das einzige Land, in dem die Menschheit immer landet


Wilde, Oscar Fingal O`Flahertie Wills Seiten:  
x
Privat Schule

Gemacht für SCHÜLER und ELTERN auf dem Weg zur passenden Schule.
Wähle dein Thema:

Mit der passenden Privatschule zur gehobenen Ausbildung und erfolgreich zum Studium.
© PrivatschulenPORTAL.de - ein Service der Nexodon GmbH